Wie deutsche und rumänische Natur Guides gemeinsam trainieren

Wie deutsche und rumänische Natur Guides gemeinsam trainieren

Was können erfahrene Gewässerführer von der Oberen Donau in Baden-Württemberg und Jugendliche von der Unteren Donau in Rumänien voneinander lernen, wenn sie zwei Wochen gemeinsam in diesen Regionen verbringen? Finden sie eine gemeinsame Sprache und lassen sich die Jugendlichen vom Naturschutzgedanken befeuern? Genau diese Brücke schlägt das Projekt Donau-Naturführer, das die Baden-Württemberg-Stiftung finanziert und die

Was können erfahrene Gewässerführer von der Oberen Donau in Baden-Württemberg und Jugendliche von der Unteren Donau in Rumänien voneinander lernen, wenn sie zwei Wochen gemeinsam in diesen Regionen verbringen? Finden sie eine gemeinsame Sprache und lassen sich die Jugendlichen vom Naturschutzgedanken befeuern?

Genau diese Brücke schlägt das Projekt Donau-Naturführer, das die Baden-Württemberg-Stiftung finanziert und die Deutschen Gesellschaft für Limnologie fachlich unterstützt. Während der ersten Kurswoche wohnten und arbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen im Naturfreundehaus Donautal, die zweite Woche verbrachten sie dann an der Unteren Donau im rumänischen Galatz. Beide Wochen waren vollgepackt mit Exkursionen an den diesen beiden Abschnitten der Donau und in die angrenzenden Naturparklandschaften. Dabei untersuchte die Gruppe auch viele kulturelle und ethnologische Themen. Weil die jugendlichen rumänischen Teilnehmer ein Gymnasium für Ernährung und Tourismus in Galatz besuchen, konnten sie dazu Hintergrundwissen beisteuern.

„Gerade weil die Schüler und Schülerinnen noch so jung sind, können wir ihnen die Voraussetzungen geben, dass die Naturschutzidee ihnen später die Möglichkeit gibt, in der Region zu bleiben und diese Ideen weiterzugeben“, Dr. Gabriela Costea

Naturschutz als Perspektive für persönliche Zukunft

„Gerade weil die Schüler und Schülerinnen noch so jung sind, können wir ihnen die Voraussetzungen geben, dass die Naturschutzidee ihnen später die Möglichkeit gibt, in der Region zu bleiben und diese Ideen weiterzugeben“, sagte die Mitorganisatorin Dr. Gabriela Costea (Foto 3, links), die seit drei Jahren in Deutschland arbeitet. Die Limnologin Dr. Sabine Schmidt-Halewicz (Foto 3, 3. v.l.) aus Konstanz, der Verein Naturschule Region Bodensee e.V. und der rumänischen Partnerverein Green East Corridor in Galatz haben das Projekt Danube Nature Guides gemeinsam verwirklicht.

In Baden-Württemberg gibt es Ausbildungen zum Gewässerführer durch die wbw-Fortbildungsgesellschaft bereits seit mehr als zehn Jahren. Die Absolventen können damit in ihren jeweiligen Regionen eigene Gewässertouren anbieten, wodurch der Markt inzwischen bereits gut bedient wird. In Rumänien dagegen gibt es weder eine vergleichbare Weiterbildung noch ähnliche Angebote für touristische Führungen. An diesen beiden Enden soll die Danube Nature Guides-Idee greifen: für die Gewässerführer aus Deutschland als zusätzliches Angebot, in Rumänien als Startpaket mit deutschem Knowhow und nachfolgender, partnerschaftlicher Unterstützung.

Attraktive Ziele in der Region Galatz

Die Region Galatz bietet tatsächlich viele lohnende Ziele, die naturinteressierte Fernreisende ansprechen können. Bislang konzentriert sich der internationale Tourismus auf das Donau-Delta. Jedoch finden sich bereits 100 Kilometer stromaufwärts attraktive Ziele: das Naturkundemuseum in Galatz mit faszinierendem Ausblick auf die einen Kilometer breite Donau, die Lehrpfade im Naturpark Unterer Pruth nahe der Mündung dieses noch natürlich mäandrierenden letzten Zuflusses in die Donau, und das Besucherzentrum des nahe gelegenen Nationalparks Macinberge mit seinem Nebeneinander von feuchten Buchenwäldern und Trockenrasen.

Das Projekt wird im April 2019 mit einer Abschlussveranstaltung in Galatz beendet. Die begonnenen Partnerschafts- und Projektideen, wie die Eröffnung einer Plattform für Danube Nature Guides oder Ansätze für Tourismusangebote sind hoffnungsvoll, so dass die beiden Organisatorinnen auf eine Fortsetzung des Kursangebots hoffen.

Dr. Sabine Schmidt-Halewicz

danubeconnects
ADMINISTRATOR
PROFILE

Posts Carousel